Triggerpunktmassage

Triggerpunkte sind lokal begrenzte Muskelverhärtungen in der Skelettmuskulator, die lokal druckempfindlich sind und von denen übertragene Schmerzen ausgehen können.


Sie können entstehen durch:

- akute muskuläre Überbelastung

- Übermüdung infolge Überanstrengung

- Kälte
- psychischen Stress

- falsche Körperhaltung

- ein direktes Trauma

Bei einer Triggerpunktmassage werden die Punkte durch Druck gereizt, so löst sich die Verhärtung in der Muskulatur. Zuerst wärme ich die Muskulatur mit einer Massage auf und behandle danach die Triggerpunkte. Zum Schluss wird die Muskulatur mit Ausstreichungen und sanfter Massage nochmals entspannt.

Eine Triggerpunktpassage kann helfen bei:

- Kopfschmerzen

- Migräne

- Nackenschmerzen

- Schulterschmerzen

- Schmerzen im Bereich der Hüft-, Becken- und Lendenwirbelsäulenmuskulatur

- Armschmerzen

- Bein- und Fussschmerzen

Auch die Triggerpunktmassage wird mit Heilströmgriffen begleitet, so dass auch hier die Selbstheilungskräfte aktiviert werden. 

IMG_0231.jpg